( 89 )An die Vergangenheit denken und in die Zukunft bauen

Das wird doch schön symbolisiert durch diese Bilder:
Die damalige Ingenieurgruppe ASSMANN hatte 1973 den aus dem Jahre 1655 stammenden Voßhof in Dortmund – Barop erworben, das wirklich altersschwache Haus abgerissen und das Fachwerk erhalten und in den Neubau integriert; Jetzt wird in diesem Haus beraten und geplant von den Ingenieuren und Architekten der ASSMANN BERATEN + PLANEN Dortmund –
ein glückhafter Sprung über Jahrhunderte…
Nachdem im Juni die „ASSMÄNNer“ in Braunschweig mit ihren Satelliten den 50. Geburtstag des Unternehmens gebührend gefeiert hatte, ( siehe Eintrag 79 vom 23.6.2009 in dieser homepage ) gab es am 1.Oktober 2009 ein ebenso schönes Erinnern bei der Dortmunder Schwestergesellschaft mit ihren Partnern
Andreas Krebs, Ulrich Tillmann, Wolfgang Ußler, Gerd Vogel und Bodo Weidlich.

In ihren assmann news ( über www.assmann-do.de ) vom 13.9.2009 wird über die Veranstaltung ASSMANN – 50 Jahre Zukunft berichtet und es wird zitiert aus der 10 – Jahres Festschrift der Ingenieurgruppe ASSMANN, geschrieben im Jahre 1969:
„ Die Zukunft gehört den großen, gut ausgerüsteten Büros….Diese Büros bedienen den Auftraggeber von der ersten Idee bis zur Fertigstellung…Es wird sich eine Unternehmenskultur mit entscheidungsbefugten Geschäftsführen herausschälen, die auch Miteigentümer sein sollen….
Das Ingenieurbüro der Zukunft wird mit der Vereinigung vieler Sparten unter einem Dach straffer organisiert sein, es wird entscheidungs – und entwicklungsfreudig und modern ein – und ausgerichtet sein.”

Schalthaus 101 vom Stahlwerk Phönix West in Dortmund : aus der Vergangenheit in Erinnerung gerufen, in die Zukunft gedacht …..ein Rückblick, der Freude macht.

Martin Aßmann, 2009-11-06 12:29