( 163 ) Ist die Prognose des Weltklimarates glaubwürdig?

In Vorbereitung auf die Veranstaltung

5. Delmenhorster Gespräche Klima und Energie

werde ich mit dieser Kurve konfrontiert :
Erwärmung dieser Erde und die viel zitierte 2 grad Erwärmung
mit ihren viel zitierten Gefahrenquellen

Diese Kurve ist dargestellt als Abb 23 in dem Buch
Die kalte Sonne „ von Fritz Vahrenholt und Sebastian Lüning :

Die nachfolgende Erklärung ist beigefügt : ( PDO = periodische Dekaden-Oszillation

Diese brisante gesellschaftspolitische Frage hängt also ab von der Diskussion einer Statistik und ihrer in die Zukunft gerichteten Extrapolation !

Dazu zitiert aus dem Einband zu dem Buch „ Die Klimafalle
„ Das Buch erzählt vom Aufstieg der Klimathematik und vom Sündenfall der Klimaforscher , die in Sorge um die öffentliche Meinung begannen, aus Kurven Symbole und aus Wissenschaft Politik zu machen…
…Die Weltgesellschaft braucht daher keine politisierte Wissenschaft, die sich auf ein abstraktes 2-grad-Ziel mit dem Hinweis auf Katastrophen alle Art beschränkt…“

Wohl wahr , insbesondere wenn man sieht , wie aus ernsthaften wissenschaftlichen
Diskussionen in Medien und Politik Katastrophen in den Raum gestellt werden
wie der Spiegel – Titel mit dem Kölner Dom unter Wasser ( 1986 ),
die BILD – Zeitung, die es, 2007 , natürlich ganz genau weiß
„jetzt ist es amtlich, uns bleiben noch 11 Jahre” ( die Hälfte davon ist rum )
und es ist nicht alles so possierlich, wie Knut,

dessen Artgenossen sich nach CICERO seit den fünfziger Jahren rund um den Nordpol verfünffacht haben …

Martin Aßmann, 2013-04-09 13:49