( 173 ) …nochmals: man kann es ja mal versuchen: BETRUG

Gerade in der Diskussion ( Beiträge 171 und 172 ) erhalte ich mit Datum vom 19.6.2013 den folgenden Brief

Absender nicht erkennbar, telephonische Rückfrage nicht möglich,
( kein Tel angegeben) ; der „ kostenlose „ Standardeintrag sieht so aus :

Erste Reaktion : wenn schon ein Eintrag , dann mit Tel Nr und Email und es geht ja schön einfach : absenden mit fax und fertig ist es !

Und dann ?

Hoppla , dann kostet das 960, Euro ( netto ) und die Laufzeit des Vertrages beträgt
drei Jahre; also hat sich mal eben zu einer Zahlung von 2 880 Euro ( netto ) verpflichtet – wenn das kein Betrugsversuch ist ?!

Man kann das Papier natürlich, wie mir geraten wird, sofort in den Papierkorb werfen; Mir gefällt’s aber nicht, daß diese Spitzbuben so einfach betrügen können !

Martin Aßmann, 2013-06-27 15:16