( 181 ) Die AfD und die WENDE – LEGENDE

Jetzt wird eine Partei, die bisher als EINTHEMENPARTEI verspottet wurde,

die Alternative für Deutschland AFD, auf Grund der schlechten Umfrageergebnisse

nervös und meint nachlegen zu müssen, nehmen wir doch mal die Energiewende!

Wahlplakate müssen her :

„ Energiewende, prüfen Sie Ihre Stromrechnung, dann wissen Sie es !

Die internet – Infos der AfD beschreiben es so :

Zitat :

Wohl wahr, Erhöhung „mehr als das Doppelte „ (von 13,94 auf 28,73), aber es ist auch wahr, daß es ohne die viel geschmähte und nach Fukushima überwiegend gewollte und erforderliche Energiewende kaum anders wäre:
(von 13,74 auf 23,45 )

Die folgende Graphik beweist es :

Auf die Tatsache, dass die Stromkosten um ca 4,3 % / anno seit nahezu 30 Jahren
gestiegen sind ( und das alles ohne Energiewende) wurde in diesem homebook immer hingewiesen ( s. Beitrag 152 vom 31.1.2013 )

Aber der O – Ton der AfD lautet : „ … nachdem nun das Desaster, das mit der Energiewende angerichtet wurde, immer deutlicher zu Tage tritt…“ und jetzt
scheut sich die AfD auch nicht, von exorbitanten Preissteigerungen zu sprechen !
Da muss man schon mal hinterfragen : welche Steigerungen meint die AfD denn ?
Das kann ja nur der Unterschied sein zwischen Kosten ohne und mit Wende und das wäre denn in diesen betrachteten 14 Jahren 28,73 – 23,24 = 5,49 ct / kWh und das wäre bei dem immer zitierten 3 – Personenhaushalt mit 3000 kWh / anno
ein Mehrbetrag in Höhe von ca 13,75 €/Monat – das ist deutlich mehr als die zitierte Eiskugel des Herrn Trittin – aber exorbitant ??
Und ein Erfolg dieser jahrelangen Bemühungen ist unbestritten und er wird sich in der Zukunft auswirken :
Eine Zeitenwende ist erreicht, die Kosten des im eigenen Haus oder innerhalb einer Betreibergesellschaft erzeugten Solarstromes sind nicht mehr höher als die Zahlungen, die an die Versorger für Strom gezahlt werden müssen, die Subventionen sind vorbei und damit wird zwangsläufig die EEG – Umlage sinken
( Marktprämie ? schau’n wir mal )

Klar zu erkennen die Entwicklung ohne Kernenergie
( Quelle :Beitrag 126 vom 6.6.2011 , PDF öffnen )

Ein Problem der Energiewende soll nicht schön geredet werden und auf diesen Punkt wurde im Beitrag 152 ( 11.3.2013 ) hingewiesen :

– hier ist weiteres Bemühen um gerechte und machbare Lösung erforderlich :
eine Baustelle, ähnlich wie die offenbar schlecht organisierte zeitliche Abstimmung zwischen Errichtung und Anschluss von Windkraftanlagen.

Ein Jahrhundertprojekt wie die gewünschte und erforderliche Energiewende,
(Vermeidung von strahlendem Müll und Ressourcenschutz) erfordert aktive Zusammenarbeit und nicht Kaputt – Reden und Desaster herbei – quatschen :
das wäre dann wirklich eine Wende – Legende

Martin Aßmann, 2013-09-17 09:42