( 190 ) Statistik : keine Änderung seit Churchill…….

…selbst das stimmt nicht mehr, sagt google, aber sei es drum,
das Misstrauen gegenüber der Statistik ist geblieben….

Ganz aktuell wird man konfrontiert mit Zahlen, die ganz offenkundig, warum auch immer, falsch sind und man fragt sich dann doch, wie das möglich ist bei Quellen,
die glaubhaft und seriös erscheinen.

Beispiele erwünscht ? Aber sicher :

1. IWO – Studie : Preissteigerung Energie 1,43 % / anno
( Forschungscenter Betriebliche Immobilienwirtschaft FBI )

2. PROGNOS Studie Energiekostenanstieg 1,1 % / anno
( im Auftrag der KfW Förderbank)

3. Gebäude Energieberater 11/12 – 2013
Energiepreissteigerung 1,43 % / anno zuzüglich Inflationsrate
( aus Interview mit Moritz Bellinger IWO)

Ich hätte gerne die Adressen, wo ich Wärme zu diesen Konditionen einkaufen könnte.

Es gibt genügend Auswertungen, auch in diesem homebook, die die wirklichen Zahlen darstellen –sie liegen zwischen 4 und 10% / anno,im Detail will ich sie
hier nicht wiederholen.
Ich begnüge mich mit einer Wiederholung aus dem Beitrag 188,
der Faktencheck der ARD – Sendung “ Hart aber fair „ vom 4. 11 2013
mit diesem Bild : Steigerung der Energiekosten in den letzten zehn Jahren :

Das müsste doch auch bei den Verfassern dieser Studien angekommen sei !
Es geht hier nicht um statistische Spielereien, sondern um Grundlagen für
wissenschaftliche Aussagen zur energetischen Sanierung ( u.a.) mit folgender Verfälschung in den Medien:

„ Wärmedämmung treibt Heizkosten in die Höhe“ ( WELT 9.10.2012 ), ( 1 )
„Die große Lüge von der Wärmedämmung“ ( WELT 30.3.2013 ), ( 2 )

Solch’ falsche Berichte führen dazu, dass mögliche Sanierungen unterbleiben –

da hört der Spaß auf !!
( 1 ) Beitrag 146
( 2 ) Beitrag 184

Martin Aßmann, 2013-11-29 10:08