(20) Das Delmenhorster Hotelproblem

Seit Wochen beherrscht ein Thema nicht nur die lokale Szene sondern tatsächlich die deutsche Presse : der mögliche Verkauf eines Tagungshotels an die extrem – rechte Szene ;

Eine homepage von ASSMANN und vom Technologiezentrum Delmenhorst , die in ihren Notizen zur Zeit regelmäßig Stellung nimmt zu politischen und technischen Problemen , kann da sicher nicht schweigen .

Wenn man Stil und Inhalt der Darstellungen der Aktiven dieser rechten Szene sehen und hören und registrieren muss , ist das Erschrecken der Delmenhorster Bürger verständlich und wirklich nachvollziehbar aber es gibt eben ganz offenbar keine rechtlichen Möglichkeiten , dieses Geschehen zu verhindern : auch solche Verwirrte sind freie Bürger in einem freien Land , solange sie die bestehenden Gesetze einhalten .

Vor diesem Hintergrund sind die Bemühungen der Menschen in dieser Stadt , Geld zu sammeln um einen Vorkauf der Stadt zu ermöglichen , mit größter Hochachtung zu sehen – der Zweifel aber bleibt , ob das wirklich zu schaffen ist . Wie auch immer , es werden in jedem Fall Zeichen gesetzt , die bundesweit Beachtung finden : die Delmenhorster Bürger wehren sich !
Wir haben versprochen , uns an diesem Abwehrversuch zu beteiligen und stellen das unter das Motto : „Energie der Sonne gegen politische unerwünschte Unterwanderung „
20.8.2006

Martin Aßmann, 2006-08-20 19:32