( 31 ) Dinosaurier oder Gotteslästerung

(Globale Erwärmung und Klimaschutz)
In der Braunschweiger Zeitung vom 11.4.2007 ist in der Rubrik

„ Die Welt im Blick – USA „
zu lesen , daß der republikanische Senator James Inhove die jüngsten Studien zu Treibhausemissionen als pure Panikmache bezeichnet , daß er die vielen wissenschaftlichen Warnungen nicht zur Kenntnis nehmen will oder sie
als „ ... größten Betrugsversuch , dem sich amerikanische Bürger jemals ausgesetzt sahen .. „ bezeichnet Zum Beweis seiner Worte verweist er auf die These , dass es schon zur Steinzeit Phasen hoher Kohlendioxyd – Konzentration in der Atmosphäre gegeben habe ; das seien gewiss nicht die Menschen gewesen , sondern vielleicht Dinosaurier – Fürze .
Es kann sich jeder seine Meinung bilden , wenn ein amerikanischer Senator sich in dieser Form über die gesamte wissenschaftliche Welt äußert … Immerhin aber hat jetzt der Oberste Gerichtshof die Ansicht des Weißen Hauses für ungültig erklärt , der Einfluss von Kohlendioxid auf Klimaveränderungen sei nicht einwandfrei bewiesen und das müsste dann ja auch einmal bei diesem Präsidenten ankommen ..
Franz Alt hat in seinem Buch „ Zukunft Erde „ , zu dem ich am 6.Januar 2007 ( Notizen zur Zeit ) kritische Anmerkungen verfasst hatte , geschrieben : Zitat : „ der USA – Präsident hat sich bis heute geweigert , das harmlose Kyoto – Protokoll zu unterschreiben . Als ihm seine Berater nach der Hurrikan – Katastrophe 2005 im Süden der USA vorrechneten , dass Sturm und Killerwellen mehr als tausend Menschen das Leben gekostet hätten ( und Schaden in Milliardenhöhe..) wollte der Präsident immer noch nicht ausreichend in den Klimaschutz investieren , sondern hat seine Mitbürger aufgefordert , zu trauern und zu beten .
Eine ungeheuerliche Gotteslästerung !
Wir können für unsere eignen Dummheiten und Verbrechen doch nicht den lieben Gott verantwortlich machen . „( Zitat Ende)
Hier hat Franz Alt sicher recht , aber ich glaube nicht , dass dieser Präsident , von dem mir in den USA überzeugte Anhänger sagten : „ he is very religious „
in der Lage ist umzudenken…
Martin Aßmann, 13.4.2007
Martin Aßmann, 2007-04-13 16:44